News-Watch: «Mein Hintern ist nicht in derselben Liga wie Nicki Minajs»

Kylie Minogue (46) gibt sich geschlagen. Der britischen "DailyMail" verriet die australische Sängerin am Rande eines Events in London, dass ihr eigener Po nicht mit den prallen Hintern der RapperinnenNicki Minaj (31) und Iggy Azalea (24) mithalten könne.


"Ich würde sagen Damen wie Nicki Minaj und Iggy Azalea haben ein kurviges Gesäß und mein eigenes spielt definitiv nicht in derselben Liga", so Minogue. Minaj zeigte erst unlängst auf dem Cover und im Video zu ihrer Single "Anaconda" ihre prallen Hinterbacken.


Allerdings scheint Minogue die aktuelle Popo-Queen Coco Austin(35) vergessen zu haben, deren knackige Po-Backen durch hartes Training entstanden sind. Doch die 46-Jährige sollte ihr eigenes Derrière nicht so in den Schatten stellen - die goldfarbenen Hotpants im "Spinning Around"-Video, die Kylies Po perfekt in Szene setzten, brachten so manchen Betrachter ins Schwitzen.

No twerking, please!


Anders als bei der "Bangerz"-Tour von Twerk-Fanatikerin Miley Cyrus (21) wird man das derzeit angesagte Po-Wackeln auf Minogues baldiger Tour nicht zu sehen bekommen. "So viel Spaß es auch macht, ich twerke nicht. Ich habe keine Ahnung, wie man das nennen würde, was ich mache ... ich wackle. Ich bevorzuge langsame Bewegungen, sagen wir mal so."


Für ihre Fans wird Minogues Tour dennoch einige Highlights bieten. Es wird ein cooles 80er-Jahre Medley geben. Außerdem kommen die Bühnenkostüme von den Designern Jean-Paul Gaultier und Dolce & Gabbana. "Ich hatte diese unglaubliche Anprobe in Gaultiers Fashionhaus in Paris. Dass er diese Couture-Arbeit an meinen Kostümen macht, ist so aufregend. Ich kann es kaum erwarten, bis die Leute sie sehen."


Halbes Jahr auf Tour

Am 24. September geht Minogues Tour im britischen Liverpool los und wird erst knapp sechs Monate später, im März, im australischen Brisbane zu Ende gehen. Dafür musste die zierliche Sängerin ihre Juroren-Stelle bei "The Voice" UK aufgeben - denn auch wenn Monigue trotz ihrer kleinen Körpergröße ein Powerhouse ist, eine derartige Doppelbelastung wäre nicht zu schaffen gewesen.


Einen Ersatzvorschlag hat Minogue auch schon in petto: Rita Ora (23). Die Sängerin und Ex-Freundin von DJ-König Calvin Harris ist nach Meinung der Australierin die perfekte Juroren-Kandidatin.


Quelle: www.purestars.de

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Partner für Veranstaltungstechnik